Sport-verein-t
gossau.ch
Links | Sitemap
flyer2017_kl.jpg
Sponsoren
SSV-News www.swissshooting.ch
Nächste Termine:
Fr, 18. August
Nachwuchskurs Olympic
Di, 22. August
Nachwuchskurs Basic
Do, 24. August
Nachwuchskurs Basic
Do, 24. August
Nachwuchskurs Match
Fr, 25. August
Nachwuchskurs Olympic
Kalender anzeigen
mitglied_werden.png

 

ju_webbanner_120x240px.gif
logo_js.jpg

Home

Willkommen bei den Sportschützen Gossau
Europameisterschaf Baku AZE
Home - News
Geschrieben von Gabriel Strässle   
Montag, 31. Juli 2017
Triumph für das Trio Myriam Brühwiler (links), Silvia Guignard und Andrea Brühlmann im Dreistellungsmatch Gewehr 300m.

 

Gold für das Schweizer Frauen-Team Gewehr 300m Dreistellung

Rund zwei Stunden nach den Männern legten die Frauen nach. Mit einer ausgeglichenen Leistung sicherten sich Silvia Guignard, Myriam Brühwiler und Andrea Brühlmann Gold in der Teamwertung Gewehr 300m Dreistellung. Das Schweizer Trio erzielte 1699 Punkte (46 Innenzehner) und liess damit die zweitplatzierten Polinnen um zehn Zähler hinter sich. Bronze ging an die drei Schützinnen aus der Ukraine. In der Einzelwertung fehlte nur wenig zu einer weiteren Medaille. Silvia Guignard war kniend etwas überhastet gestartet, setzte dann aber zu einem Steigerungslauf an. Liegend erzielte sie 97 und 100 Punkte. Stehend hielt sie ebenfalls mit den Besten mit. Im letzten Schuss hätte sie eine Zehn erzielen müssen, dann hätte es für Bronze gereicht. Doch die Zürcherin schoss mit einer 9 aus. Mit 574 Punkten belegte sie den vierten Rang. Dabei erzielte sie 20 Innenzehner, ex aequo mit der elftplatzierten Polin Karolina Kowalczyk der höchste Wert. Auf dem Podest standen die Österreicherin Franziska Peer (580), die Deutsche Lisa Müller (576) und die Norwegerin Sina Oleane Busk (575). Wie bei den Männern gingen die Medaillen auch bei den Frauen an Athletinnen, die eine Scheibe am rechten Rand zugelost bekommen hatten. Einzige Ausnahme war Lisa Müller. Franziska Peer und Silvia Guignard begannen ihren Wettkampf in der Mitte des Schiessstands, wurden aber zu einem Wechsel gezwungen, nachdem der heftige Wind beim Fundament der 50m-Scheiben einen Rasenteppich gelöst hatte, der in der Folge im Wind flatterte.

Im ersten Moment sass die Enttäuschung bei Guignard tief, dass es (bereits zum zweiten Mal an diesen Europameisterschaften) knapp nicht zu einer Einzelmedaille gereicht hatte. Nach ein paar Minuten fand Silvia Guignard aber ihr Lachen wieder. Teamgold ist eine schöne Ausbeute für das Schweizer Frauentrio, das notabene auf Marina Schnider, die nominell stärkste Schützin, verzichten musste. Auch wenn Silvia Guignard als viertplatzierte Schützin am meisten Punkte zum Teamsieg beitrug, dürfen die Leistungen von Myriam Brühwiler und Andrea Brühlmann nicht geschmälert werden. Die beiden haben sich nach dem missglückten Liegendmatch zurückgemeldet. Brühwiler legte vor allem stehend eine beeindruckende Leistung an den Tag. Mit 189 Punkten war sie zweitbeste Schützin hinter der unangefochtenen Siegerin Franziska Peer aus Österreich. Mit 565 Punkten belegte die Mörschwilerin den 10. Rang. Andrea Brühlmann hatte liegend mit grösseren Problemen zu kämpfen. Sie erzielte «nur» 185 Punkte, weniger als kniend (188) und stehend (187). Die 560 Punkte im Total reichten zum 13. Schlussrang.

 

Andrea Brühlmann und Jan Lochbihler sind Europameister Gewehr 300m Mixed.

 

Das Schweizer Duo gewinnt die Premiere

Zum Abschluss des neunten Wettkampftags an den Europameisterschaften in Baku wurde erstmals der 300m-Mixed-Bewerb durchgeführt. Die Schweiz schickte mit Andrea Brühlmann und Jan Lochbihler sowie Silvia Guignard und Gilles Dufaux zwei Paare in den Wettkampf. Sie traten gegen je zwei Teams aus Österreich und Deutschland sowie ein Duo aus Schweden an. Geschossen wurde stehend. Andrea Brühlmann und Jan Lochbihler legten dabei von Beginn weg die Latte hoch. Sie führten die Rangliste nach der Qualifikation an, in der mit Deutschland 1 das erste Team über die Klinge springen musste. Brühlmann/Lochbihler waren auch in den Halbfinals das beste Team und erzielten mit 190 Punkten acht Zähler mehr als die Konkurrenz. Für Silvia Guignard und Gilles Dufaux bedeuteten die Halbfinals Endstation. Sie hatten einen Punkt weniger auf dem Konto als die viertklassierten Österreicher. Im Final zogen die beiden Schweizer den zwei Teams aus Österreich und den Schweden praktisch mit jedem Schuss davon. Jan Lochbihler schoss in 14 Finalschüssen 136 Punkte. Den letzten Finalschuss hätte der Solothurner in den Himmel von Baku feuern können, so gross war der Vorsprung. Aber Lochbihler schloss standesgemäss mit einer Zehn ab. Die Schweiz hat damit innerhalb eines Tages die Medaillenflaute an den ersten acht Tagen vergessen gemacht. Mit drei Goldmedaillen in einem Tag machten die Schweizer auch im Medaillenspiegel einen grossen Sprung nach vorne. (van)

 
Bravo Ladies!
Home - News
Geschrieben von Gabriel Strässle   
Montag, 31. Juli 2017

Empfang am Flughafen Zürich

Die drei Gold-Ladies Silvia Guignard, Andrea Brühlmann und Myriam Brühwiler kehren am Montag, 31. Juli, in die Schweiz zurück. Ihr Flug TK333 aus Istanbul wird um 18.40 Uhr Schweizer Zeit in Zürich erwartet. Wir freuen uns auf viele mitfeiernde Schiesssportfans, die unser erfolgreiches Trio am Flughafen willkommen heissen.
 
Europacup G300m Thun 2017
Home - News
Geschrieben von Ivo Bernhardsgrütter   
Dienstag, 11. Juli 2017

logo_esc.pngDie Schweiz war am Europacup in Thun die erfolgreichste Nation. Auch unsere Gossauer Schützen haben da mitgeholfen. Herzliche Gratulation an alle Schützen !!!

pdf Ranglisten

Bericht SSV

 
EC Thun
Home - News
Geschrieben von Ivo Bernhardsgrütter   
Dienstag, 4. Juli 2017

300m-Schützen treffen am EC Thun auf internationale Konkurrenz

Vom 4. bis 7. Juli organisiert der Schweizer Schiesssportverband in der Thuner Guntelsey einen Lapua Europacup Gewehr 300m. Vom 5. bis 7. Juli findet gleichenorts der Lapua Europacup Pistole 25m statt. Für die Schweizer Schützen geht es einerseits um Medaillen, andererseits ist der Europacup der letzte Selektionswettkampf für die Europameisterschaften in Baku (AZE).

64 Gewehrschützinnen und Gewehrschützen sowie 16 Athleten mit Pistole aus ingesamt 15 Ländern haben sich für den Lapua Europacup in der Thuner Guntelsey gemeldet. Die Schweizerinnen und Schweizer müssen sich auf starke Konkurrenz gefasst machen. Für die Schweiz werden sechs Gewehrschützinnen, sechs Gewehrschützen und ein Pistolenschütze an den Start gehen. Aufgeboten wurden folgende Athletinnen und Athleten:

Gewehr 300m Frauen

  • Myriam Brühwiler
  • Silvia Guignard
  • Olivia Hagmann
  • Fabienne Füglister
  • Andrea Brühlmann
  • Marina Schnider

Gewehr 300m Männer

  • Marcel Ackermann
  • Gilles Dufaux
  • Andrea Rossi
  • Jan Lochbihler
  • Christoph Dürr
  • René Homberger

Pistole 25m Männer

  • Guido Muff

 

Mehrere Athletinnen und Athleten kämpfen in Thun auch noch um die letzten Plätze für die Europameisterschaften in Baku (AZE). Unmittelbar nach dem Europacup wird der Schweizer Schiesssportverband die letzten Selektionen für den Saisonhöhepunkt vornehmen. Der Europacup Thun kann live auf der Sius-Resultateseite mitverfolgt werden. Auf swissshooting.ch werden täglich Berichte und Bilder aufgeschaltet.

 
SGM G50m 2-stellig
Home - News
Geschrieben von Ivo Bernhardsgrütter   
Sonntag, 2. Juli 2017

yem06877-001.jpgIn der Formation Joel Brüschweiler, Elena Tomaschett, Nathalie Gsell (liegend), Christoph Dürr und Christian Alther (kniend) haben wir die Qualifikation zum Final der Gruppenmeisterschaft G50m 2-stellig in Thun bestritten. Dabei hat unsere Gruppe etwas glücklos den 26. Rang erreicht. Trotzdem herzliche Gratulation an diese Schützen !

pdf Rangliste Qualifikation

pdf Rangliste Final

Bilder

Bericht SSV

 
Junioren-Weltmeisterschaft Suhl
Home - News
Geschrieben von Ivo Bernhardsgrütter   
Sonntag, 2. Juli 2017

yem06871-001.jpgIn Suhl (DE) führte der Weltverband ISSF die Junioren-Weltmeisterschaften durch. Eine einmalige Chance auch für das grosse Schweizer Team unter der Führung der SSV-Trainerin Oriana Scheuss ihren Leistungsstand an der Weltelite zu messen.

Am meisten stechen die Teamrangierungen der Juniorinnen G50m liegend Rang 4 und der Junioren G50m liegend ebenfalls Rang 4 hervor. In dieser Wertung erreichten Müriel Züger den sehr guten 14. und Valentina Caluori den ebenfalls sehr guten 15. Rang. 

Aus den Reihen der Sportschützen Gossau nahm Christian Alther an diesem höchsten Junioren-Wettkampf teil. Er hatte sich für die Königsdisziplin G50m 3-stellig qualifiziert. Dort schoss er 1137 Punkte (381 kniend, 387 liegend, 369 stehend) und erreichte den 59. Rang. Für die Finalqualifikation wären sehr hohe 1166 Punkte notwendig gewesen. Der Sieger aus dem Final war der Chinese Yukun Liu mit 456.4 Punkten.

pdf Ranglisten

Bilder

SSV Bericht

 
Murtenschiesen 2017
Home - News
Geschrieben von Gabriel Strässle   
Montag, 26. Juni 2017

Viele schöne Erinnerungen aber keinen Kranz (und schon gar kein Fähnlein) nehmen die 15 Gossauer aus Murten mit in die Ostschweiz.

Auch unseren Freunden aus Gurmels hat es leider zu nichts gereicht. Höhepunkte waren wohl die Klassierung von "Odis Knechten" einen Rang vor "Gossau 1" und die fusionierte Gruppe Gurnels 4 "Odis Freunde". Das Wiedersehen (und -hören) von Pfarrer Fritz Sartorius auf dem Bodenmünzi bleibt legendär...

Rangliste 
Bilder

 
Besucher heute:69
Seit 1.5.2006:1793214
Webmaster | Kontakt | Impressum | Downloads