Gute Vertragsabschlüsse bei den Sportschützen Gossau

Pünktlich zum Schluss des Transferfensters Ende März haben die Sportschützen Gossau noch einen weiteren Vertrag unter Dach bringen können.

Der Wechsel von Weltrekordhalter Jan Lochbihler zeichnete sich ja schon länger ab, darf heute aber endlich kommuniziert werden. #endlicheinävoüs. Er wird, bis er sich an den rauhen Umgangston gewöhnt hat, erst einmal auf der Ersatzbank platz nehmen. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Managerin Andrea Brühlmann wird aber etwas mehr als das Entgeld für einen Stallgehilfen gelöst haben.

Die Anstellung von Medien-, Kommunikations- und Schiesssportexperte Urs Huwyler (uhu), konnten aufmerksame Leser der Zeitschrift "Schützenkönig" ebenfalls erahnen. Kurz vor seinem siebzigsten Geburtstag war unsere Verhandlungsbasis aber auch zu gut. Urs wird mit seinen Kompetenzen dafür sorgen, dass wir als Sportschützen Gossau weiterhin so tun können, als wäre Schiessen ein richtiger Sport.

Erfreut sind wir auch, Oriana Scheuss in unseren Reihen zu wissen. Die Verhandlungen endeten erst in der Nacht auf Mittwoch. Die bestens ausgebildete Trainerin, Olympionikin, WM-Medaillengewinnerin, Weltcup-Medaillengewinnerin, EM-Medaillengewinnerin, Europacup-Medaillengewinnerin, Ur-Gossauerin und Ehrenmitglied*in unseres Vereins, wird ihr Wissen weiterhin in der ArGr GESAK und neu als Trainerin ambitionierter Mitglieder einsetzen. Verdankenswerter Weise hat der SSV auf die übliche Ausbildungsentschädigung verzichtet, hat der Verband doch in den letzten Jahren viel in Oriana investiert.